Samstag, 20.10.2018   |   Einlass: 18:00 Uhr   |   Beginn: 20:00 Uhr
DER KATZE UND DIE HUND
mit HOW I LEFT
im Substage Café
20.10.2018 - DER KATZE UND DIE HUND

Als vagabundierendes Straßenmusik-Trio gestartet, haben sich „der Katze & die Hund“ aus Leipzig, Berlin, Karlsruhe und Stuttgart nach und nach in ein sechsköpfiges Bordsteinkantenorchester verwandelt, das sich in den bunten Lichtern von Clubs und Open-Airs genauso zuhause fühlt wie vorm Karstadt um die Ecke.

Im Gepäck haben sie jede Menge Instrumente wie Geige, Kontrabass, Gitarre, Glockenspiel, Akkordeon, ein kleines Kinderkeyboard und ein Reiseschlagzeug. Vermengt mit mehrstimmigem Gesang und dem staubigen Charme der Fußgängerzonen von Hamburg bis Konstanz, zaubern sie eine herzerfrischend tanzbare Mischung aus Gipsy-Jazz ohne Jazz, Ska ohne Bläser und allerlei Buntem mit Glitzer.

Die deutschen Texte der Lieder erzählen in lächelnder Leichtigkeit von verschrobenen, traurigen und sehnsüchtigen Geschichten. Es geht um Banküberfälle, um Füchse und um nächtliche Ausflüge mit dem Moped ins Prager Nationaltheater. Selbst erlebt, aufmerksam beobachtet oder frei erfunden. Völlig egal… Hauptsache wir sind dabei!


How I Left...Anfangsszene eines amerikanischen Roadmovies: Zwei Jungs sitzen in einem alten, rostigen Ford und sind auf der Suche nach sich selbst. Mit durchdrehenden Reifen biegen sie auf eine verlassene Landstraße, der Wagen zieht eine Staubwolke hinter sich, während er holprig in den Sonnenuntergang fährt. Die Stimmung der beiden ist ein bisschen verzweifelt und ein bisschen enttäuscht, aber voll Sehnsucht und Hoffnung. Musik dazu von How I Left.

Wer den Sound von How I Left zum ersten Mal hört, denkt an Orte wie Omaha, Nebraska, die Heimat von Bright Eyes. Oder an Winnipeg, Manitoba – wo John K. Samson die Weakerthans gründete. Niemand denkt an Karlsruhe, Home of Bundesgerichtshof und Oliver Kahn. Doch auch hier gibt es Weltschmerz, Liebeskummer und Freunde die in eine größere Stadt ziehen. All das packen die 2 Musiker, Jule Baetz und Michy Muuf, in ihren abgespeckten, aber dafür umso wärmeren Sound; bestehend aus 2 stimmigen Gesang, Gitarre und Schlagzeug.
Staubiger Slacker-Folk aus Karlsruhe, dem Albuquerque Süddeutschlands.