Freitag, 27.01.2017   |   Einlass: 20:00 Uhr   |   Beginn: 21:00 Uhr
TURBOSTAAT
SUPPORT: FRENCH NAILS
auf dem weg nach abalonia - Tour
27.01.2017 - TURBOSTAAT

auf dem weg nach abalonia
Zwei Jahre nach dem letzten Album „Stadt der Angst“ und 16 Jahre nach der Gründung von Turbostaat ist am 29.01.2016 mit „Abalonia“ das sechste Album der Husumer Band erschienen. Marten sprach mit seinen Turbostaat-Kollegen Jan (Gesang), Rollo Santos (Gitarre), Tobert (Bass) sowie Peter (Schlagzeug), und gemeinsam entwickelten sie das Bedürfnis, den zunehmenden Fremdenhass, sonstige gesellschaftliche Fehlentwicklungen und die Verwerfungen des Kapitalismus als Gesamtbild zu beschreiben. So entstand die Idee für die fiktive Geschichte von der Frau Semona, die ihr gewohntes Umfeld hinter sich lässt und sich auf die Suche nach Abalonia begibt. Ein imaginärer Schicksalsort irgendwo zwischen "Game of Thrones"und Homers "Odyssee" und Kerouacs "On the road". Turbostaat entwerfen mit "Abalonia" eine Art tief im Husumer Watt verwurzeltes, düsterlackiertes Punkrock-"Born-to-Run". In der Vergangenheit haben die fünf bereits das klassische Punk Genre gesprengt. Laufzeiten über fünf Minuten sind bei ihnen keine Seltenheit. Die Konsequenz aber, mit der auf „Abalonia“ Erzählung und Musik zusammenfinden, ist für die Band eine Premiere. Aufgenommen wurde „Abalonia“ schließlich nach anderthalbjähriger Vorbereitung in nur fünf Tagen an historischer Stelle: Der Turbostaat- Stammproduzent Moses Schneider buchte das Berliner Hansa Studio, wo Pult-Legende Peter Schmidt mischte, der Geist von David Bowie mitschwang und auch schon Depeche Mode ihre Musik aufnahmen.